Inga Nielsen gestorben

inganielson.jpgInga Nielsen erlag, wie am Montag den 11. Februar 08 bekannt wurde, 61 jährig einem Krebsleiden.

Bereits im Alter von neun Jahren stand die Tochter eines dänisch-österreichischen Ehepaares bei Columbia Records im Studion um Volkslieder einzusingen. Ihre weitere musikalische Ausbildung absolvierte sie in Wien, Stuttgart und Budapest.

1975 im Alter von 29 Jahren verpflichtete Sie die Frankfurter Oper auf Drängen des Dirigenten Christoph von Dohnanyi, der ihre Stimme und ihr Gestaltungsvermögen überaus schätzte.

Nielsen wurde zu einer führenden Vertreterin des Fachs Sopran und sang auf den Bühnen der berühmten Opernhäuser weltweit. Helmut Rilling engagierte sie für mehrere Bach-Kantaten-Einspielungen.

Besonders innig wurde ihre musikalische Bindung zu Nikolaus Harnoncourt. Unter dessen Leitung sie in Zürich die Rolle der Agathe in Carl Maria von Webers «Freischütz» und Beethovens Leonore sang. Bis zu ihrem Tod förderte Inga Nielsen junge Sänger und Sängerinnen und arbeitete als Gastprofessorin an der Königlichen Musikhochschule in Kopenhagen.BEETHOVEN: FidelioBEETHOVEN: Fidelio, Op. 72 (Highlights)KUNZEN: Holger Danske